Die Bad Saarow Kur GmbH ist Vorreiter in Sachen Qualität

Servicewüste - nicht bei uns!

Im Rahmen der Eröffnung der ITB 2009 wurde das Zertifikat DIN EN ISO 9001:2008 an den Geschäftsführer der Bad Saarow Kur GmbH übergeben. Damit ist die SaarowTherme ist das erste Thermalbad in Brandenburg mit weltweit anerkannten Qualitätsstandards nach DIN EN ISO 9001:2008.

Durch die Zertifizierung wird sichergestellt, dass sich das Dienstleistungsunternehmen, SaarowTherme, am tatsächlichen Bedarf orientiert und sein Leistungsspektrum in hoher Qualität dem Gast und Patienten anbieten kann.
ISO ist ein weltweit anerkanntes System für standardisierte Unternehmensabläufe und Qualitätsstandards, welches Verlässlichkeit und Kundenorientierung des Unternehmens gewährt.

In der SaarowTherme stand die Qualität schon immer im Mittelpunkt der Unternehmens-Philosophie. Mit der Zertifizierung erhielt die SaarowTherme die offizielle Anerkennung, dass sie ihren Gästen hohe Qualität nach internationalen Standards und Richtlinien gewährt.

Während einer 3-jährigen Projektlaufzeit wurde durch die Kur GmbH ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) auf der Basis der internationalen Norm DIN EN ISO 9001:2008 unter fachlicher Anleitung implementiert. Im Mittelpunkt dieses Systems steht die Kundenorientierung, die in der SaarowTherme durch einen hohen Grad der Kundenzufriedenheit belegt wird.

Im August 2009 konnte die Bad Saarow Kur GmbH das Service Q der Stufe III als höchste Auszeichnung entgegennehmen.
Das durchgängige und ganzheitliche Qualitätsmanagement legt den Fokus nicht nur auf die Kundenwünsche und die Mitarbeitermotivation, sondern auch auf Faktoren wie Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz und Sicherheit.
 

Das Qualitätsmanagement ist ein sich ständig weiterentwickelnder Prozess und wird durch regelmäßige Re-Audits sowie Prüfungen der Qualitätsstandards den wachsenden Ansprüchen angepasst.

Im Januar 2011 wurde das Qualitätsmanagementsystem der SaarowTherme bereits das 2. Mal durch den TÜV Rheinland überprüft. Eine unabhängige, externe Auditorin überzeugte sich vor Ort von der Umsetzung empfohlener Maßnahmen aus dem Jahr 2008 und der Einhaltung bestimmter Prozessabläufe.